zurück

Kontaktlinsen-Lexikon

Motivlinsen

Motivlinsen sind Kontaktlinsen mit einem farbigen Aufdruck, der die natürliche Augenfarbe vollständig überdeckt. Es gibt Motivlinsen in unterschiedlichsten Ausführungen. Sie eignen sich hervorragend als passendes Accessoire zum Karnevals- oder Halloween-Kostüm und für den extravaganten Look bei Festivals. Damit das Sichtfeld erhalten bleibt, befindet sich in der Mitte der Kontaktlinse eine kleine kreisrunde, transparente Fläche. Bei stark verengten Pupillen besteht die Möglichkeit, dass dadurch auch ein Teil der Iris erkennbar wird. Sind die Pupillen stark geweitet, kann sich die Farbfläche an den Rändern des Blickfeldes auf den Sichtbereich auswirken. Um die farbliche Wirkung über den gesamten Tragezeitraum zu erhalten, sind die spezifischen Pflegehinweise unbedingt zu beachten.

Farbige Kontaktlinsen oder Motivlinsen?

Der Unterschied zwischen farbigen Kontaktlinsen und Motivlinsen liegt in der Deckkraft. Bei farbigen Linsen hat die natürliche Augenfarbe Einfluss auf die Wirkung. Grund dafür ist, dass die Kontaktlinsen nicht vollständig eingefärbt sind und die Pupillenfarbe durchscheinen kann. Farbige Kontaktlinsen dienen in den meisten Fällen dazu, eine andere Augenfarbe möglichst authentisch zu imitieren (farbverändernde Kontaktlinsen) oder die eigene Augenfarbe zu verstärken (farbverstärkende Kontaktlinsen). Motivlinsen hingegen nehmen keine Rücksicht auf die ursprüngliche Augenfarbe und dienen dem Zweck einen möglichst auffälligen Effekt zu erzielen. Dementsprechend sind die Farben häufig bunt und grell. Auch spezielle Motive wie Länderflaggen, Spinnennetze, Herzen oder Smileys sind möglich. Eine natürliche Wirkung ist bei der Verwendung von Motivlinsen auszuschließen.

Wofür eignen sich Motivlinsen?

Die Einsatzgebiete von Motivlinsen sind sehr vielfältig. In erster Linie passen sie natürlich zu Anlässen wie Karneval oder Halloween. So sind beispielsweise Vampir-oder Zombie-Linsen die ideale Ergänzung zum perfekten Gruseloutfit. Dank Avatar- oder Hulk-Motivlinsen lassen sich Film-Helden täuschend echt nachstellen. Motivlinsen werden aber auch auf Festivals und anderen Großveranstaltungen immer beliebter, zum Beispiel Flaggen- oder Fußball-Linsen beim Public Viewing oder komplett weiße und rote Motivlinsen beim Wave Gotik Treffen. Unter Manga- und Anime-Fans sind Motivlinsen mit besonders großem Durchmesser, sogenannte Big Eyes- oder Sclera-Linsen, sehr beliebt. Mit diesen wird die Fläche der Iris erweitert und die Augen wirken deutlich größer.

Welche Arten von Motivlinsen gibt es?

Aufgrund der Art der Motive lassen sich zwei Kategorien unterscheiden, einfarbige Motivlinsen und mehrfarbige Motivlinsen. Einfarbige Motivlinsen haben häufig sehr auffällige und grelle Farbtöne, es gibt sogar fluoreszierende Kontaktlinsen, die im Dunkeln leuchten. Bei mehrfarbigen Motivlinsen sind entweder tatsächlich Motive aufgedruckt, wie Herzen und Smileys oder sie imitieren Augen aus der Tierwelt oder Comic, Film und Fernsehen. Motivlinsen lassen sich auch anhand Ihrer Parameter unterscheiden. Neben rein kosmetischen Linsen werden zahlreiche Motivlinsen mit verschiedenen Dioptrien-Werten angeboten.

Besonderheiten bei der Reinigung von Motivlinsen

Bei der Reinigung von Motivlinsen sollten immer die Gebrauchshinweise beachtet werden. Bei Motivlinsen ist die Farbe auf die Kontaktlinsen-Oberfläche aufgetragen. Sie dürfen nicht mit Peroxid-Systemen gereinigt werden, da diese durch ihren aggressiven Wirkungsgrad den Farbauftrag beschädigen oder vollkommen zerstören können. Am besten eignet sich für die Reinigung eine Kombilösung und zum zwischenzeitlichen Abspülen eine Kochsalzlösung.

Motivlinsen im Straßenverkehr

Wer aktiv am Straßenverkehr teilnimmt, sollte unbedingt auf Motivlinsen verzichten. Plötzliche Veränderungen der Lichtverhältnisse können dafür sorgen, dass sich die Pupillen weiten. Dadurch wird am Rand des Blickfeldes der Farbauftrag der Motivlinse sichtbar und die Rundum-Sicht erheblich eingeschränkt.